Wolfgang “Wölli” Rohde

Über 15 Jahre gab Wolfgang „Wölli“ Rohde für Campino und die Toten Hosen den Takt an. Der gebürtige Kieler ist als Musiker mit allen möglichen Preisen geehrt worden. Unter anderem zahlreiche Platin und Gold Schallplatten, und diverse Echos der Deutschen Musikindustrie stehen in den Regalen.

Rund um den Globus hat der 53-jährige alle großen Festivals und Hallen bespielt, als Gesellschafter der hoseneigenen Unternehmungen an allen Marketing und Promotion Entscheidungen seinen Anteil gehabt. Mit einem schweren Verkehrsunfall im Mai 2000 endete seine aktive Karriere. Wölli Rohde begann sein zweites Leben. Und auch das hat natürlich mit Musik zu tun.

Im November 2001 startete er das über die Landesgrenzen hinaus bekannte Newcomer-Festival „Rock am Turm“. Die Rheinische Post bezeichnet dieses Festival als das wohl bedeutendste Newcomer Festival in Deutschland.
Auch als Tourneeveranstalter, u.a. „Die Zeit ist Reif Tour“, brachte er viele junge Bands auf die Bühnen der Republik. Für seinen Trallala Musik Verlag und die Plattenfirma Goldene Zeiten Records GmbH nahm er die talentiertesten und vor Publikum erprobten Bands unter Vertrag.

Seit Anfang 2007 ist Wölli wieder als Musiker aktiv. Jetzt aber als Komponist, Texter, Produzent und Sänger. Mit den besten Musikern, die sich aus den verschiedenen Bands seines Labels zusammensetzen, gründete er im Mai 2007 das Goldene Zeiten Orchestra. Die erste Single Veröffentlichung „Ein bisschen Nikotin“ ist für Dezember 2007 geplant. Ein Album ist in der Vorbereitung und wird 2008 erscheinen.

Das Goldene Zeiten Orchestra

Gegründet Anfang 2007, aus der Idee heraus mit Musikern von verschiedenen Bands, die bei dem Label Goldene Zeiten Records ihre CDs veröffentlicht haben, ein Projekt zu schaffen, wie es so in der deutschen Rockmusik Landschaft noch nicht vorgekommen ist. Ziel war es die unterschiedlichsten Musikrichtungen der einzelnen Musiker zu vereinen und daraus eine Band zu gründen. Da die Anzahl der beteiligten Musiker immer größer wird, ist der Begriff Band nicht mehr zutreffend und wir benannten das Projekt in „Goldene Zeiten Orchestra“ um.

Für die Single „Ein bisschen Nikotin“ sind folgende Musiker am Start gewesen: Text und Musik von Klaus Vanscheidt (Orchesterchef) und Wölli Rohde (Dirigent), Tim Husung (Schlagzeug), Michael Grimm (Bass), Klaus Vanscheidt (Gitarre), Florian Dreher (Produzent), Wölli Rohde (Gesang), Ludwig Götz (Posaune), Olaf Krüger (Trompete), Klaus „Nappo“ Bernatski (Saxofon), Barney Brands (Keyboards)

Goldene Zeiten Records